Grußwort der Pflegekräfte der Neonatologie und Pädiatrischen Intensivmedizin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Sie vom 19. bis zum 21. Mai 2022 zur 48. Jahrestagung der GNPI in Aachen begrüßen zu dürfen.

Unsere Berufsgruppe steht vor vielen Herausforderungen. Diese wollen wir nicht als Problem ansehen; vielmehr sollten wir sie als Chance begreifen, gemeinsam um in konstruktiver Art und Weise Verbesserungen herbeiführen zu dürfen – für uns, aber insbesondere auch für unsere Patientinnen und Patienten und deren Familien. Daher werden wir uns in verschiedenen Sessions gemeinsam diesen drängenden Fragen widmen:

  1. Welchen Beitrag können wir leisten, um die interprofessionelle Kommunikation und die Kommunikation mit den Eltern zu optimieren?
  2. Wo steht die Pflegeforschung in der Pädiatrie?
  3. Wie können wir qualifizierte Kolleginnen und Kollegen gewinnen, besser einarbeiten und halten?
  4. Welche Herausforderungen bringt die generalistische Ausbildung mit sich?

Einen Themenschwerpunkt möchten wir an dieser Stelle gesondert aufführen: die Corona-Pandemie. Sie hat uns alle, persönlich wie beruflich, stark gefordert und unseren Pflegealltag verändert. Wir werden daher
gemeinsam mit Ihnen erarbeiten, wie wir künftig unsere Ressourcen noch besser einsetzen und verteilen um die coronabedingte Veränderung der Fortbildungskultur nachhaltig nutzen können.

Auch wenn wir digitale Formate schätzen gelernt haben, sind wir uns hier in Aachen einig: Es geht doch nichts über den persönlichen Austausch. In diesem Sinne freuen wir uns ganz besonders auf Ihren Besuch in der Kaiserstadt Aachen, die – so viel dürfen wir vorab verraten – kulinarisch wie kulturell Einiges zu bieten hat. Aachen ist definitiv eine Reise wert, seien Sie gespannt!

Mit kollegialen Grüßen

Ihr Pflegeteam der Neonatologie und Pädiatrischen Intensivmedizin